Tomatensauce, Tomaten Einkochen, Einmachen, Nachhaltig, Fairflixt, fairflixtlecker, haltbar machen, Tomatensauce, Toaten - Chutney
Fairflixtlecker

Tomaten für ein ganzes Jahr!

Der Herbst steht schon in den Startlöchern, aber zum Einkochen ist noch Zeit.
In meinem Garten baue ich ein bisschen Gemüse an. Viel Aufwand betreibe ich nicht und es klappt auch nicht alles, aber vor allem die Tomaten haben mich dieses Jahr wieder umgehauen. Es sind sechs verschiedene Bio-Sorten die irre schmecken. Kein Vergleich zu herkömmlichen Supermarkttomaten!

20160905_104739

Tomatenschwemme

Tomaten haben von Juli bis zum ersten Frost (meist Oktober) Saison. Wir könnten jeden Tag Tomatensalat mit Spaghetti Napoli essen. Allerdings würde es einem dann doch zu den Ohren raus kommen.
Um noch lange etwas von den Tomaten zu haben hatte ich letztes Jahr schon einmal Tomatensauce und Tomaten – Chutney eingemacht. Es ist das größte im tiefsten Winter plötzlich wieder den Sommer zu schmecken.

Wofür der Aufwand?

Wenn man in der Tomatensaison diese Haltbar macht, haben die Früchte haben die Früchte am wenigsten CO2 produziert. Sie sind natürlich gewachsen, ohne Heizung und haben, wenn sie aus Deutschland kommen einen geringen Transportweg hinter sich. Die Gläser zum Einkochen musst du nicht neu kaufen. Nutze einfach die, die du da hast, von anderen Produkten im Glas Achte nur darauf, dass die Deckel in Ordnung sind, keine Dellen haben und richtig schließen. So entsteht auch kein neuer Müll.

ZeroWaste Tomatensoße.

Für Tomaten aus dem eigenen Garten gilt das natürlich besonders. Aber wie du vielleicht bemerkt hast spreche ich auch von gekauften. Dein Biohof um die Ecke hat gerade auch eine Tomatenschwemme, mit einem super ökologischen Fußabdruck. Auch dieses Gemüse einzukochen lohnt sich, zumal Gemüse welches Saison hat, im Durchschnitt um einiges günstiger ist, als das restliche Jahr.
Es gibt natürlich auch andere Methoden zum haltbar machen, z.B. für Kirschen, Rote Beete, Gurken oder Stachelbeeren, aber um die geht es ein anderes Mal.

Jetzt geht´s ans Eingemachte!

Während das, was du abfüllen willst noch kocht musst du die Gläser sterilisieren. Entweder du füllst sie mit kochendem Wasser oder du packst bei über 100°C in den Ofen. Die Ofenmethode lohnt sich vor allem bei vielen Gläsern. Die Deckel lege ich immer alle in eine Schüssel und übergieße sie ebenfalls mit heißem Wasser. Auch alle anderen Utensilien, wie Kelle oder Trichter welche mit der Sauce in Berührung kommen werden mit heißem Wasser abgespült.
Wenn deine Sauce fertig ist füllst du sie zügig in die heißen, sterilisierten Gläser. Den Deckel spüle ich immer noch kurz vorher mit etwas hochprozentigem Alkohol, wie Doppelkorn aus. Dann fest zudrehen.
Du musst nicht, aber du kannst deine gefüllten Gläser jetzt noch einmal einkochen. Ich stelle sie dafür nochmal für 20 Minuten bei 160 Grad in den Ofen. Allerdings haben meine Saucen auch ohne das zusätzliche Kochen ein Jahr gehalten.
Wenn die Gläser jetzt abkühlen, ploppen die Deckel geräuschvoll nach innen. Dann sind sie sicher verschlossen. Sollte ein Glas nicht ploppen und man kann den Deckel eindrücken bewahre das Glas im Kühlschrank auf und verwende es in den nächsten Tagen.

Fairflixtlecker!

p1130140-2

Die Rezepte für meine Tomatensauce und das TomatenChutney will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Hier kommt quasi meine erste regional-saisonale-fairflixtleckere-Rezeptidee für dich:

Tomatensauce:

4EL Olivenöl
300g Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 kl. Knollensellerie
2kg Tomaten (am besten Fleischtomaten)
¼ l Wasser
2TL Salz

p1130144-2

Mit einem Baumwollbindfaden einen Kräuterstrauß machen aus: 4 Zweige Thymian, 4 Salbeiblätter, 2Lorbeerblätter, 2 Streifen Orangenschale (unbehandelt, bio)
– Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie mit dem Olivenöl ca. 10 Min anschwitzen.
Bei den Tomaten den Grünen Strunk entfernen und im Mixer oder mit dem Pürierstab mixen
– „Tomatensuppe“, Kräuterstrauß und restliche Zutaten zu den Zwiebeln geben und ohne Deckel ca. 45Min köcheln lassen. Gut umrühren.
In sterilisierte Gläser füllen und / oder Einkochen.

tomatensosse-drei

Rotes Tomaten – Chutney:

 

p1130209

3EL Öl
300g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 kl. Chili (gern mehr wenn es richtig scharf werden soll)
6Pimentkörner
1kg Tomaten
125g Rohrzucker
¼ l Balsamicoessig (Wenn es ein helles Chutney werden soll nimm weißen Essig)
50g Basilikum
– Zwiebeln und Knoblauch in Öl 10 Min andünstenp1130235
– Piment, Chili und die dicken Stängel vom Basilikum klein Mörsern oder in einen feinen Mixer mahlen und für 1 Minute dazu geben.
Die kleinen und klein geschnittenen Tomaten dazu geben und 15 Min köcheln. Gut Rühren!
– Essig und Zucker dazu geben und weitere 25Min köcheln und Rühren.
Basilikumblätter klein schneiden und Unterheben.
In sterilisierte Gläser füllen und / oder Einkochen. p1130258-2
Noch ein Tipp: Bereite zuerst alle Zutaten vor. Also auch alles zuerst schnibbeln. Wie in den Kochsendungen geht dann das eigentliche kochen leichter und du hast die Hand frei um immer schön zu rühren.
p1130279-2

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply